Die neue Grundsteuer in Bayern

Informationen und Zuständigkeiten

Steuerbürger

 

Die Grundsteuerreform ist momentan in aller Munde.

 

Die Kommunen erheben zwar die Grundsteuer, für die Umsetzung der Grundsteuerreform ist allerdings die Bayerische Steuer- bzw. Finanzverwaltung zuständig.

 

Daher wenden Sie sich bei Fragen zur Grundsteuerreform in Bayern bitte

an die Informations-Hotline: 089/30 70 00 77

Mo.-Do.: 08:00 bis 18:00 Uhr; Fr.: 08:00 bis 16:00 Uhr

 

Des Weiteren stehen Ihnen unter www.grundsteuer.bayern.de bzw. www.elster.de ausführliche Informationen und Erklärungsvideos zur Verfügung.

 

Die bayerischen Grundsteuervordrucke in der grauen Variante zum Ausfüllen am PC sind jetzt ebenso auf www.grundsteuer.bayern.de freigeschaltet.

 

Die Grundsteuervordrucke können ausgedruckt, anschließend unterschrieben und ab dem 1. Juli 2022 an das zuständige Finanzamt übermittelt werden. Sie dürfen nicht handschriftlich ausgefüllt werden, da dies zu Problemen beim späteren Scannen durch die Finanzverwaltung führen kann.

 

Sofern Steuerpflichtige ihre Erklärungen handschriftlich ausfüllen wollen, können sie die Papiervordrucke verwenden, die ab dem 1. Juli 2022 in den Finanzämtern sowie den Verwaltungen der Städte und Gemeinden in Bayern zu Verfügung gestellt werden.

 

 

 

 

Im Downloadbereich finden Sie ebenso Informationen, wie das Verfahren abläuft und was die Neuregelungen für Grundstückseigentümer bedeuten. Die Flyer liegen auch im Rathaus des Marktes Inchenhofen aus.

 

 

 

drucken nach oben