Störche werden in Leahad heimisch

Einem Storchenpaar gefällt es in Leahad so gut, dass gerade fleißig Nestbau betrieben wird. Vielleicht darf man ja auch bald auf Nachwuchs hoffen.

Storchenpaar 1

Der Storch ist einer der bekanntesten Vögel und wird auch "Adebar" genannt, was "Glücksbringer" bedeutet.

 

Störche messen vom Kopf bis zum Schwanz etwa 110 Zentimeter, sie haben eine Flügelspannweite von bis zu 220 Zentimeter. Störche wiegen zwischen drei und vier Kilogramm. Sie brauchen zum Leben feuchte Wiesen mit Teichen, Weihern und Baumgruppen oder Sümpfe. Da dürfte das Rossmoos in Leahad doch optimale Nahrungsquellen liefern.

 

Ihre Nester aus lose aufgeschichteten Zweigen und Ästen bauen sie auf Bäumen, Häusern, Kaminen und sogar auf Felsen. So ein Storchennest heißt in der Fachsprache "Horst". Nach der Paarung im April legt das Weibchen im Abstand von zwei bis drei Tagen drei bis fünf weiße Eier.

 

Es wäre doch schön, wenn der Leahada Meister Adebar und seine Dame einen Namen hätten. Hat jemand eine Idee?

Namensvorschläge dürfen gerne beim Markt Inchenhofen (info@inchenhofen.de) eingereicht werden.

 

Storchenpaar 2

Storch 2

 

Storch

drucken nach oben