Bayerische Landesausstellung im Wittelsbacher Land

„Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte"

Bayerische Landesausstellung 2020 im Wittelsbacher Land

Bild Landesausstellung im Wittelsbacher Land

 

 

Das Wittelsbacher Land ist Gastgeber für die Bayerische Landesausstellung 2020. Das hat einen guten Grund: Hier hatten die Wittelsbacher einst ihre Stammburg, nach dem Ort „Oberwittelsbach“ haben sie sich benannt. Hier haben sie die Städte Aichach und Friedberg gegründet und die Grundlage für ihre spätere Macht geschaffen. In der ganzen Region finden sich ihre Spuren.

Zwei außergewöhnliche, spannende Ausstellungen wird es dazu geben, die die Zeit der Wittelsbacher zum Leben erwecken: Im Wittelsbacher Schloss in Friedberg geht es mit kostbaren Leihgaben um das Leben in der mittelalterlichen Stadt. In der multifunktionalen Halle des FeuerHauses in Aichach erleben die Besucher Stadtgeschichten aus dem Mittelalter ganz modern, über multimediale Inszenierungen.

Erzählt wird, wie und wann Bayern zum Städteland wurde, auch unter dem Aspekt, wie sich dies auf das Leben „des kleinen Mannes“ ausgewirkt hat. Es geht aber auch um einige der wichtigsten Fragen unserer Zeit, denn immer mehr Menschen leben heute in Städten: Es geht um Gegenwart und Zukunft des Wohnens, des Zusammenlebens, des Verhältnisses zwischen Stadt und Land.

Für die Zeit vor und nach dem Ausstellungsbesuch bietet das Wittelsbacher Land Genuss für alle Sinne: prächtige Wallfahrtskirchen, altbayerische Wirtshauskultur und lauschige Biergärten, Radeln und Wandern oder einfach Entspannung. Für die Besucher der Landesausstellung und für die Menschen in der Region gibt es zwischen Ende April und Anfang November über die Ausstellung hinaus jede Menge attraktiver Veranstaltungen. Historische Marktfeste, Konzerte und Theaterstücke – beides von klassisch bis modern, qualifizierte Führungen, Vorträge.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln – also mit der Bahn oder dem AVV – anzureisen lohnt sich in jeder Hinsicht, denn auf diese Weise erhält der Besucher und die Besucherin einen ermäßigten Eintritt in die Landesausstellung.

 

 

Grundinfo:

 

Die Bayerische Landesausstellung 2020 „Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte" findet von 29. April bis 8. November im Wittelsbacher Schloss Friedberg und im FeuerHaus Aichach statt. Geöffnet ist täglich von 9 bis 18 Uhr.

 

Alle Infos zur Landesausstellung und einen Veranstaltungskalender gibt es unter www.wittelsbacherland.de

 

 

Eintrittspreise

Die Kombikarte berechtigt zum Besuch der Landesausstellung in Aichach und Friedberg, der Dauerausstellung des Museums im Wittelsbacher Schloss Friedberg, des Stadtmuseums und des Wittelsbachermuseums Aichach:

  • Erwachsene: 12 €
  • Ermäßigt (Gruppen ab 15 Pers., Behinderte, Senioren ab 65 J., Studenten etc.): 9 €
  • Familienkarte: 24 €
  • Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren: 2 €
  • Schulklasse pro Schüler: 1 €
  • Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte: frei

Führungen (zzgl. Eintritt):

  • pro Person: 4 €
  • Gruppen (bis 15 Personen: 60 €)

drucken nach oben