Ingstetten

Luftbild von Ingstetten

Ingstetten, das ursprünglich Dingstetten hieß, hat einen eigenen ziemlich geschlossenen Flurbereich, der sich zwischen dem Schreibach unmittelbar am südlichen Ortsrand von Norden über den Höhenrücken zum Teil bis hin zum Abstieg des Geländes in das Tal der Ach bei Handzell erstreckt. Im Osten geht die Flur in das Sedelbrunner Holz über, im Westen verläuft sie, einzig durch einen Waldstreifen begrenzt, in die Flur des etwas höher gelegenen Gundelsdorfes.

 

Kirchlich ist der landwirtschaftlich orientierte Ort Ingstetten Gundelsdorf zugeordnet; schulisch dem Markt Inchenhofen. Wie bereits erwähnt, wurde Ingstetten 1972 nach Inchenhofen eingegliedert.

Ingstetten zählt heute 33 Einwohner (Stand: 31.12.2015).

drucken nach oben